„Auf einmal sah ich mich selbst im Bett liegen“

Frau Fischer hatte als Kind eine Gehirnblutung, welche zu einer Nahtoderfahrung führte. Ihren Körperaustritt beschreibt sie mit dem Gefühl, als ob sich eine „Schicht“ von ihr gelöst habe. Daraufhin fand ganz plötzlich ein Szenenwechsel statt: Sie befand sich in einer Höhe von ca. 2 Metern, von welcher aus sie sich selbst unten liegen sah. Dies kam ihr seltsam vor. Sie konnte nämlich erst nicht verstehen, wie es sein kann, dass sie auf sich selbst schauen kann.

Wie viele Nahtoderfahrene, so hatte auch sie eine Begegnung mit dem Licht, welches ihr eine Frage stellte. Schau dir das Thanatos TV-Interview am besten selbst an.

.

Ähnliche Beiträge

04 Juli 2021

Bo Katzman ist ein bekannter Sänger und Musiker in der Schweiz. Ein Wesen fragte ihn in seiner Nahtoderfahrung, wie er sein Leben beurteilen würde. Er antwortete, dass er nicht viel aus seinem Leben...

04 Juli 2021

Bei einem Badeunfall verstarb ihr Mann. Plötzlich sah sie auf der rechten Seite einen Engel, mit dem sie kommuniziert hatte.

06 Juli 2021

Dr. Peter Fenwick seines Zeichens Neurophysiologe und Neuropsychiater war früher von einem Weiterleben nach dem Tode nicht überzeugt. Er führte Studien diesbezüglich durch und hat bemerkenswerte...